Werbeanzeigen

 2018Uma 2018Logo Sparkasse  

Aktuelles

Jahresabschluss FC Fischerbach

 

Hallo Zusammen,

das Jahr 2018 neigt sich so langsam dem Ende entgegen und die hoffentlich etwas ruhiger Jahreszeit bricht an. Auch für unseren 

FC Fischerbach geht ein interessantes Jahr zu Ende. Das Jahr hat unserem Verein doch einige Veränderungen gebracht. Im Sommer

haben wir mit Kevin Bürglin einen neuen Trainer bekommen und unseren lanjährigen Trainer Klaus Kinast verabschiedet - an dieser

Stelle nochmals HERZLICHEN DANK für die gute Zusammenarbeit. Die Vorstandschaft hat sich im Juni neu zusammengesetzt. Hier

auch nochmals ein Dankeschön an alle ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder für ihre Arbeit für und mit dem FC Fischerbach.

Sportlich hat sicherlich die Vorrunde der Aktiven Herrenmannschaft sehr positiv heraus gestochen. Mit einem bisher sehr guten 

dritten Tabellenplatz, ein Punkt hinter dem Tabellenführer, wurden die Erwartung sicherlich übertroffen. Auch unsere Damen-

mannschaft hat sich sehr gut in die neue SG mit Zell und Gengenbach eingelebt und belegt einen tollen zweiten Tabellenplatz in der

Landesliga. Nicht zu vergessen unsere ganzen Jugendmannschaften - hier ist bei den älteren Jahrgängen der C-, B- und A-Jugend die

sehr gute Zusammenarbeit in der SG mit dem SV Haslach zu erwähnen, aber natürlich auch die jüngeren Jahrgänge sind ein

Aushängeschild für den FC Fischerbach. Wir sind einer der wenigen Vereine im kompletten Kinzigtal, die noch von den Bambinis bis zur

D-Jugend in allen Klassen 2 eigenständige Teams gemeldet haben.

Dies alles ist nur durch die Zusammenarbeit vieler Personen im Verein möglich - von daher möchte ich mich bei ALLEN FC´lern, egal ob

Vorstandskollegen, Jugendtrainern, Trainern, Helfern bei Vereinsfesten, Fans, Gönnern und Sponsoren bedanken, die diese kleinen und grossen Erfolge möglich machen. 

 

DANKESCHÖN!!!

 

Nun wünsche ich allen eine etwas ruhigere Vorweihnachtszeit und wenn es dann soweit ist schöne Weihnachten!

 

Mit sportlichem Gruß

Markus Merk

Weihnachten Fussball

Vorbericht 25. Spieltag Saison 2017/2018

Liebe Mitglieder und Fans des FCF,

Nach dem schwer erkämpften Auswärtssieg bei Ankara Gengenbach und dem Nachholspiel in Biberach, (Ergebnis stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest) empfangen wir am Samstag den Tabellenzweiten aus Wolfach.

Der FC Wolfach liegt immer noch gut im Rennen um die Meisterschaft bzw. Relegationsplatz und möchte sicherlich in Fischerbach punkten. Unsere Mannschaft muss im Vergleich zum Auswärtsspiel bei Ankara Gengenbach zulegen, um gegen Wolfach Punkten zu können.

Allerdings stellt der FC Wolfach den besten Sturm der Liga, und nur mit einer kämpferischen und läuferischen Topleistung ist es möglich, dass die Punkte in Fischerbach bleiben.

Die 2. Mannschaft muss im Heimspiel gegen die Reserve aus Wolfach unbedingt gewinnen, um nach dem unnötigen Punktverlust (6:6) bei Ankara Gengenbach den Abstand nicht größer werden zu lassen.

Um dies zu erreichen, ist es unbedingt notwendig dass auch die Spieler der 2. Mannschaft mehr als bisher am Trainingsbetrieb teilnehmen.

Ich wünsche den Fans und unseren Mannschaften spannende, erfolgreiche und vor allem faire Spiele, sowie dem Schiedsrichter ein glückliches Händchen bei seinen Entscheidungen.

sportliche Grüße

Harald Bächle

Vorstand Sport

Vorbericht 24. Spieltag Saison 2017/2018

Liebe Mitglieder und Fans des FCF,

nach dem Spielausfall am vergangenen Wochenende gegen Ohlsbach, spielen unsere Mannschaften am Wochenende beim FC Ankara Gengenbach. Trotz des derzeitigen Tabellenplatzes darf man Ankara Gengenbach nicht unterschätzen. Es ist von unserer Mannschaft zwingend erforderlich mit einem konzentrierten Spiel, sowie lauf- und einsatzfreudiger Spielweise die Mannschaft von Ankara Gengenbach nicht in Ihr Spiel kommen zu lassen. Um den derzeitigen Tabellenplatz zu festigen, ist ein Sieg unbedingt nötig.

Im Vorspiel treffen die beiden Reservemannschaften aufeinander, wobei unsere Mannschaft der Favorit ist. Mit einer konzentrierten und geschlossenen Mannschaftsleistung sollte ein Sieg eingefahren werden, um den Anschluss an die Tabellenspitze nicht zu verlieren.

Über zahlreiche Zuschauer / FC Fans und deren Unterstützung würden wir uns sehr freuen.

sportliche Grüße

Harald Bächle

Vorstand Sport

Vorbericht 23. Spieltag Saison 2017/2018

Liebe Mitglieder und Fans des FCF,

nach dem Heimsieg gegen Schwaibach und dem verdienten Punktgewinn in Reichenbach/Gengenbach, empfangen wir mit dem SV Ohlsbach den Tabellenvierten der Liga.

In den 17 Duellen gegeneinander erzielte der FC Fischerbach 9 Siege, 4 Remis und 4 Niederlagen bei einem Torverhältnis von 40:25.

Will man die Serie ausbauen, gilt es vor allem die starke Offensive um den Torjäger Kevin Schneider auszuschalten. Kevin Schneider liegt in der aktuellen Torjägerliste mit 37 Treffer einsam an der Spitze und hat nur drei Treffer weniger erzielt als unser FC Fischerbach. Mit einer kämpferischen und läuferischen Topleistung liegt es sicherlich im Möglichen, dass die Punkte in Fischerbach bleiben.

Die 2. Mannschaft muss das Heimspiel gegen die Reserve aus Ohlsbach unbedingt gewinnen, um nach der Niederlage beim Tabellenführer Reichenbach/Gengenbach den Abstand nicht größer werden zu lassen.

Ich wünsche den Fans und unseren Mannschaften spannende, erfolgreiche und vor allem faire Spiele, sowie dem Schiedsrichter ein glückliches Händchen bei seinen Entscheidungen.

sportliche Grüße

Harald Bächle

Vorstand Sport

3. umaJunior Cup

3. UmaJunior Cup - ein Highlight im Kinzigtal!!

Mit 42 Mannschaften fand am Wochenende, als willkommener Auftakt und Gradmesser nach der Hallensaison und Vorbereitung auf die anstehende Rückrunde, die 3. Auflage des Uma Junior Cups statt. Es spielte der Fußballnachwuchs, Bambini, E-,F- und D-Junioren, des mittleren Kinzigtals. Das engagierte Organisationsteam der FCF-Jugend-Abteilung kam dabei so ziemlich an die Grenzen des Machbaren. So musste aus dem bisherigen zweitägigen, erstmals ein dreitägiges Turnier werden. Nahezu 400 Spieler jagten auf dem Fischerbacher Sportgelände mit großer Begeisterung sowie Bewegungs- und Spielfteude dem Fußball hinterher. Insgesamt konnten dabei beim D -Jgd-Turnier(Jahrgang 2005/06,10Teams) 45 Tore bejubelt werden. Bei der E-Jgd.(Jahrgang 2007/08,12 Teams) 68. Bei der F-Jgd. (Jahrgang 2009/10, 12 Teams) 66Tore und selbst bei den kleinsten Bambinis vielen 24 Tore.


Start war so schon am frühen Freitagabend mit dem D-Jgd.-Turnier ( Jahrgänge 2005/06) bis um 21 Uhr. In zwei Gruppen trugen die 10 teilnehmenden Mannschaften zunächst eine Vorrunde aus. Durch die Gruppenspiele, dem Viertelfinale und dem Halbfinale kämpften sich die Mannschaften aus Wolfach und Mühlenbach ins "kleine" Finale um Rang drei und vier, das Letzterer mit 3:0 für sich entscheiden konnte. Um den Turniersieg ging es im Finale zwischen dem SV Oberwolfach und dem SV Haslach wesentlich enger zu. So musste nach einem 1:1-Gleichstand in der regulären Spielzeit letztlich ein Neunmeterschießen entscheiden, das die Wolftäler mit 4:3 für sich entscheiden konnten.

Abschließende Rangordnung: 1. SV Oberwolfach, 2. SV Haslach, 3. SV Mühlenbach, 4. SG Wolfach, 5. FC Fischerbach, 6. SV Hausach, 7. SV Steinach, 8. SC Hofstetten, 9. SV Haslach 2, 10. FV Biberach.


Bei etwas schlechterer Witterung startet am Samstagvormittag das E-Jugendturnier mit 12 Mannschaften aus dem Kinzigtal. Auch hier ging es über die Vorrunde ins Viertelfinale, Halbfinale für zwei Mannschaften bis ins Finale. Hier zeigte sich der FC Fischerbach als guter Gastgeber und überlies den Turniersieg mit einem 2:0 dem SV Hausach, dem sicherlich stärksten Team im Teilnehmerfeld. Im kleinen Finale trennten sich die Mannschaften aus Mühlenbach und Zell mit 2:1.

Abschließende Rangordnung: 1. SV Hausach, 2. FC Fischerbach, 3. SV Mühlenbach, 4. Zeller FV, 5. VfR Hornberg, 6. SC Hofstetten, 7. SV Oberwolfach, 8. SV Haslach, 9. SG Wolfach, 10. SV Steinach, 11. DjK Welschensteinach, 12. FC Fischerbach 2.

Als der Regen am Nachmittag nachgelassen hat, startet um 15.00 Uhr das F-Jugendturnier mit ebenfalls 12 Mannschaften aus dem dem mittleren Kinzigtal. In den drei Vorrunden Gruppen konnten sich die Mannschaften aus Fischerbach 1 + 2 und der SC Hofstetten als Gruppensieger für die Viertelfinals qualifizieren. Außerdem erreicht die Mannschaften aus Haslach, Oberwolfach, Hausach 1+2 und Steinach das Viertelfinale. Im Halbfinale kam es zum Duell von Fischerbach 1 und Fischerbach 2 bei welchem sich der FC Fischerbach 1 durchsetzen konnte. Das zweite Halbfinale bestritten die Teams aus Hausach 2 und Hofstetten – hier setzte sich der SV Hausach 2 mit 3:5 durch. Das äußerst spannende Finale konnte die Mannschaft aus Hausach im 9-Meterschießen für sich entscheiden. Eine kleine Besonderheit war hier, dass der FC Fischerbach mit dem Schlusspfiff den Siegtreffer erzielte – dieser aber erst Sekunden nach dem Schlusspfiff die Torlinie überquerte und somit zurecht nicht anerkannt wurde – ein Kompliment hier an die Fischerbacher Turnierleitung für das FairPlay.

Am Sonntag spielten dann, bei besserm Wetter, die Bambinis aus acht Vereinen ihren Uma-Junior-Cup. Dieses Turnier wurde, analog den offiziellen Bambiniturnieren, als Fair-Play-Cup durchgeführt. Hier steht kein Schiedsrichter auf dem Feld und die Spieler entscheiden Selbständig ob der Ball im Aus ist oder ein Spieler ein Foul begangen hat. Auch die kleinsten spielten ihre Spiele mit voller Elan und Herzblut wobei hier sicherlich der Spaß im Vordergrund steht und nicht der sportliche Erfolg. Bei den kleinsten wurde am Ende des Turniers noch der jüngste Spieler des Turniers geehrt.

Bei den Siegerehrungen mit Pokalüberreichung durch Schirmherr Alexander Ullmann durften alle Teilnehmer als Gastgeschenk einen tollen Sportbeutel mit Getränkeflasche, sowie verschiedene Schreibutensilien in Empfang nehmen. Alle Spieler der drei Erstplatzierten Mannschaften wurden mit einer Medaille ausgezeichnet. Von Seiten der Gemeide Fischerbach gab es letztlich sowohl durch Bürgermeister Thomas Schneider sowie seinem Stellvertreter Georg Schmid viel anerkennenden Dank und Lob an die FCF- Organisatoren für ihr außergewöhnliches Engagement zum Wohle des Fußballs als Volkssport Nr. eins und nicht zuletzt auch jugendpflegerischer Freizeitgestaltung. Nicht vergessen wurde dabei auch die erforderliche große Schiedsrichterriege die über die drei Tage stets umsichtig mit der notwendigen Sachkenntnis non-stop in 96 Begegnungen für das notwendige Fairplay sorgten. Ein Sonderlob und Dankeswort des sportlichen Leiters des FCF, Harald Bächle, galt in diesem Zusammenhang auch dem Schirmherr des außergewöhnlichen Jugendturniers, der einheimischen Firma UMA, als größter Arbeitgeber der Gemeinde und stets großzügiger Unterstützer aller örtlichen Vereinigungen. Erfreulich war letztlich noch, dass es abgesehen von kleineren Blessuren bei allem jugendlichen Eifer und Elan zu keinerlei ernsthaften Verletzungen kam.

Bild1 kBild2 k

 

Bezahlte Banner