01.07.2022 Generalversammlung FC Fischerbach (Teil2)

Eine positive Jahresbilanz zog der Fußballclub Fischerbach in seiner Hauptversammlung am Freitagabend. Einige neue Gesichter gibt es nach den Wahlen im Vorstandsteam des Vereins.

Zahlreiche Mitglieder kamen am Freitag zur Hauptversammlung des FC Fischerbach ins Clubheim, denn es standen auch Neuwahlen an und einige Posten wurden neu oder umbesetzt. Davor gab es noch die Berichte aus den einzelnen Bereichen.

Vorsitzender Markus Merk berichtete über seinen Bereich PR und Finanzen. Nach wie vor beeinflusse die Pandemie das Vereinsleben. So sei es nötig gewesen, das Corona-Konzept immer wieder anzupassen, um den sich ständig ändernden Vorschriften gerecht zu werden. Er ist froh, dass der FC so gut durch die Pandemie gekommen sei. Ein großer Dank ging auch an die großen und kleinen Sponsoren, die den Verein tatkräftig mit ihren Spenden unterstützten und so dazu beigetragen haben, Investitionen wie den Clubhaus-Umbau und das Verglasen der Pergola zu stemmen. Auch die neue LED-Flutlichtanlage helfe dem FC sehr, denn dadurch würden mehr als 5000 Kilowattstunden Strom im Jahr eingespart.

Jugendarbeit besonders wichtig

Ein wichtiges Anliegen ist ihm die Jugendarbeit, denn „die Jugend ist unsere Zukunft“. Der FC Fischerbach könne stolz darauf sein, denn in den vergangenen fünf Jahren hätten 20 Spieler aus der Jugend den Weg in die erste Mannschaft gefunden.

Der Vorsitzende für den Bereich Sport, Harald Bächle, berichtete zum letzten Mal in dieser Funktion über den Spielbetrieb 2021/2022. Die erste Mannschaft habe in der Kreisliga B Platz sieben und die zweite Mannschaft Platz neun in der Kreisliga C belegt. Für die Runde 2022/2023 sei es gelungen, den Spielertrainer Claudio Lo Vecchio zu gewinnen. Die Damen waren sehr erfolgreich in der Spielgemeinschaft Gengenbach Zell/ Fischerbach. Die beiden Mannschaften sicherten sich in der abgelaufen Spielrunde jeweils den zweiten Tabellenplatz in der Bezirks-, beziehungsweise Verbandsliga.

Ebenfalls erfolgreich waren die Jugendmannschaften, wie Jugendleiter Jürgen Wangler berichtete. So konnte der FCF vier Meisterschaften, eine Vizemeisterschaft und einen Bezirkspokalsieg vermelden.
Die Zusammenarbeit mit Haslach in der Jugend zahle sich aus. Vier Spieler der A-Jugend wechseln jetzt zu den Aktiven. Einziger Wermutstropfen sei, dass mehrere Trainer aufgehört hätten und nur drei neue dazugekommen seien. Hier hoffe man, dass sich im Verein Mitglieder finden, die diese Lücke füllen können. Denn die Jugendarbeit sei enorm wichtig.

Der Bericht von Joachim Sum, dem Vorsitzenden für Wirtschaft und Infrastruktur, fiel kurz aus, denn viele der üblichen Aktivitäten seien weggefallen. Ein großer Erfolg war der Uma-Cup, der großzügig von der Firma Uma unterstützt worden sei. Erstmals sei ein Erster-Mai-Hock veranstaltet worden, der ebenfalls gut gelaufen sei. Die Baumaßnahmen am Clubhaus seien fast fertig – bis auf ein paar Restarbeiten. Schon in der Planung sei das Oktoberfest des FC, das vom 30. September bis 2. Oktober veranstaltet werden soll.

Der Finanzbericht von Kassierer Raphael Matt fiel dank der vielen Spender positiv aus. Doch dieses Geld brauche man, um die noch kommenden Rechnungen vom Umbau zu begleichen. Bürgermeister Thomas Schneider lobte die gute Arbeit des FC Fischerbach.

Bei den Wahlen gab es einige Veränderungen im Vorstand. Neuer Vorsitzender PR und Finanzen ist Joachim Sum. Dessen Vorgänger Markus Merk ist nun Vorsitzender für den Bereich Sportbetrieb, da Harald Bächle aus dem Vorstand ausschied. Neuer Vorsitzender für Wirtschaft und Infrastruktur ist Jens Volland. Kassierer bleibt Raphael Matt.

Neuer Schriftführer ist Marius Müller (zuvor Tanja Spothelfer). Jugendvorsitzender bleibt Jürgen Wangler. Timo Göhringer bekleidet das Amt des Spielausschussvorsitzenden (vorher Raphael Leukel). Spielausschussvorsitzende für die Damen bleibt Sabrina Matt. Infrastrukturmanager bleibt Manuel Schmid. Bei der Wahl zum Wirtschaftsausschussvorsitzenden gab es zwei Kandidaten, wobei sich Tobias Braig bei der Abstimmung durchsetzte.

Der neu gewählte Vorstand (von links): Joachim Sum, Raphael Matt, Tobias Braig, Markus Merk, Timo Göhringer, Marius Müller, Jens Volland, Manuel Schmid und Jürgen Wangler (es fehlt Sabrina Matt) ©Udo Weppler

01.07.2022 Generalversammlung FC Fischerbach (Teil1)

Zahlreiche Mitglieder des FC Fischerbach wurden im Rahmen der Hauptversammlung ausgezeichnet.

Viele Ehrungen gab es in der Hauptversammlung das FC Fischerbach (FCF) am Freitagabend, dies nicht nur vom Verein, sondern auch vom Südbadischen Fußballverband (SBFV). Zum Ehrenmitglied ernannt wurde Ronald Weidner.

Markus Merk, als einer der drei Vorsitzenden, ehrte zehn Mitglieder, die es zusammen auf 375 Jahre Mitgliedschaft im FCF bringen, aber am Freitag konnten nicht alle da sein. Für 25 Jahre wurden Joachim Brucher, Ulrich Müller, Thomas Rauch, Martin Brucher und Stefan Heizmann geehrt. Fast schon von Anfang an beim 1966 gegründeten FCF dabei sind Martin Heimann, Uwe Klausmann, Rudolf Roser, Paul Schmid und Eugen Schmid.

Einstimmig wurde die Ehrenmitgliedschaft von Ronald Weidner von der Versammlung abgesegnet. Er habe viel für den FCF geleistet, sagte Merk in seiner Laudatio. Obwohl Weidner schon mit 22 Jahren seine aktive Laufbahn als Fußballer verletzungsbedingt hatte aufgeben müssen, habe er seine erfolgreiche weitere Karriere als Fußballtrainer gestartet. Über viele Jahre war er Trainer bei verschiedenen Teams des FCF und auch viele andere Aufgaben hat er in dieser Zeit übernommen. Nur die C-Jugend hatte er nie als Trainer geleitet. Wie die Zeit vergeht, wurde ihm bewusst als Eltern ihre Kinder bei den Bambinis anmeldeten, die er selbst einst als Bambinis trainiert hatte.

Drei weitere Mitglieder wurden für ihren mehr als zehnjährigen Einsatz im Vorstand des FCF von der stellvertretenden SBFV-Bezirksvorsitzenden Kerstin Rendler und vom Ehrenamtsbeauftragten des SBFV Fritz Wendling geehrt. Wendling betonte, wie wichtig diese Ehrenämtler für den Amateurfußball sind. Mit beeindruckenden Zahlen zeigte er, wie viele Ehrenamtliche hier jeden Tag am Werk sind, um einen geregelten Ablauf in den Vereinen zu gewährleisten.

Das zeigte sich an diesem Abend auch anhand der Vita der Geehrten des FCF. Harald Bächle war von 1991 bis 1994 im Spielausschuss tätig, von 2010 bis 2014 Jugendleiter und von 2016 bis 2022 Vorsitzender Sport. Markus Merk war von 2005 bis 2010 sowie von 2018 bis 2022 Vorsitzender PR und Finanzen und von 2010 bis 2012 zweiter Vorsitzender. Jürgen Wangler war von 1991 bis 1996 Schriftführer und von 2016 bis 2022 Jugendleiter.

Ehrungen beim FC Fischerbach (von links): Paul Schmid, Markus Merk, Uwe Klausmann, neues Ehrenmitglied Ronald Weidner, Eugen Schmid, Harald Bächle und Stefan Heizmann. ©Udo Weppler Muehlebach

C-Junioren der SG Haslach-Fischerbach gewinnen Bezirksliga

Am Samstag, 28.05.2022, fanden die letzten und entscheidenden Spiele der Bezirksliga-Saison 2021/2022 statt. Die SG Haslach-Fischerbach musste als Tabellenführer beim SV Diersburg (5. der Bezirksliga) in Friesenheim ran.

Ein Sieg war Pflicht, da die SG Oberwolfach mit einem Zähler Rückstand der
SG Haslach-Fischerbach im Nacken stand. Doch trotz dem verletzungsbedingten Ausfall von vier Stammspielern wollten sich die Kinzigtäler und das Trainerteam (Jörg Mayer und Martin Buchholz) diese Chance nicht nehmen lassen.

Zu Beginn des Spiels war die Nervosität bei den Spielern spürbar und beide Mannschaften waren auf Augenhöhe. Erst in der 12. Minute als Marvin Buchholz drei Gegenspieler „weltklasse“ ausspielte und mit einem „Zuckerpaß“ unseren Stürmer Felix Merk bediente, der mit einem sehenswerten Lupfer über den Torwart das 1-0 markierte, war der Bann gebrochen. Fünf Minuten später zog Julian Wussler an der rechten Seite vorbei und brachte den Ball scharf in die Mitte des Strafraums, der dann von einem Gegenspieler ins eigene Tor abprallte. Trotzdem war die Freude der Spieler über ein beruhigenderes 2-0 spürbar und mit diesem Spielstand ging es auch kurz danach in die Pause.

In der 2. Spielhälfte war es wieder Felix Merk, der durch ein klasse Zuspiel des Kapitäns Til Feißt bedient wurde und in einem bemerkenswerten Solo am Torwart vorbei den Ball zum 3-0 einschob. Wer jedoch glaubte, dass der SV Diersburg aufgab fand sich getäuscht. Das Spiel wurde intensiv geführt und so kam der Gegner in der 65. Minute durch Lukas Bix zum 3-1 Anschlusstreffer. Es gab nun Chancen auf beiden Seiten. Doch am Ergebnis änderte sich schlussendlich nichts mehr und so feierte die C-Jugend der SG Haslach-Fischerbach nicht nur einen verdienten Sieg gegen den SV Diersburg, sondern auch die hochverdiente Meisterschaft einer starken Saison 2021/2022. Nun werden die Kinzigtäler in der nächsten Saison die Landesliga bestreiten.

Im Anschluss gab es einen Autokorso sowohl durch Fischerbach als auch durch Haslach und die Meisterfeier wurde im Clubhaus des SV Haslach überschwänglich zelebriert.

Pokalsieger: B-Jugend SG Haslach-Fischerbach

Bei bestem Fußballwetter und insgesamt mehr als 1100 Zuschauern fanden die diesjährigen Bezirkspokalendspiele der Junioren/-innen am Vatertag auf dem Sportgelände des SV Niederschopfheim statt. 

Im Finale der B-Junioren trafen hierbei die Bezirksligakonkurrenten SG Haslach-Fischerbach (Platz 3 der Abschlusstabelle) auf die SG Zusenhofen (Platz 4) aufeinander.

Großes Aufsehen am Spielort schon vor Spielbeginn: Das Haslacher Team reiste im SC Freiburg-Fan-Bus der Torpedos Kinzigtal, begleitet von einem zusätzlichen Fan-Bus mit den Spielern der Herrenmannschaften des SV Haslach und des FC Fischerbach, der A- und C-Jugend, sowie zahlreichen in eigenen Fahrzeugen angereisten Schlachtenbummlern an. Trommeln und mit Megaphon unterstützte Fangesänge waren fortan von der Haupttribüne und im weiten Rund zu hören. Die Stimmung war einem Pokalfinale mehr als gerecht, da die Kinzigtaler Fans nur für dieses Spiel mit mehr als 200 Begeisterten vor Ort waren.

Die Jungs waren von Beginn an nervös, aber hellwach und kontrollierten das Spiel gegen einen zunächst eher defensiv eingestellten Gegner. Bereits nach 5 Minuten traf Julius Allgaier aus drei Metern Entfernung das Tor. Aber der Schiedsrichter entschied zur Überraschung aller auf Abseits. Haslach lies sich nicht beirren und erspielte sich, immer wieder angetrieben von Mittelfeldmotor Daniel Schwarz und Rechtsverteidiger Sebastian Disselhoff, eine Torchance nach der anderen. Ein Torerfolg wollte aber zunächst nicht gelingen. In der 25. Spielminute war es dann doch soweit. Daniel Schwarz schloss, auf Zuspiel von Elias Salbeck, einen Angriff erfolgreich zur 1-0 Führung ab. Zusenhofen verstärkte nun etwas seine Angriffsbemühungen und hatte in der 35. Minute mit einen Freistoß auf Strafraumhöhe die erste große Tormöglichkeit. Elias Fischer im Haslacher Tor tauchte ins linke untere Torwarteck ab und parierte den scharf und platziert geschossenen Ball glänzend. Unter tosendem Beifall der SG Haslach-Fischerbach-Anhänger ging es wenig später mit einer knappen, aber verdienten 1-0 Halbzeitführung in die Pause.

Zu Beginn der zweiten Spielhälfte entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel in dem sich beide Mannschaften im Mittelfeld weitestgehend neutralisierten. Gegen Ende des Spiels verstärkte Zusenhofen dann seine Angriffsbemühungen deutlich. Die Abwehr um Spielführer Mika Fischer und Robin Salbeck stand sicher und lies keine klaren Torchancen zu. Haslach kam nun zu zahlreichen Konterchancen. Der Anhang musste aber bis zur 80. Spielminute warten bis Julius Allgaier einen  Angriff, vorgetragen wie aus dem Lehrbuch, erneut auf Vorlage von Elias Salbeck zum viel umjubelten 2-0 Siegtreffer veredelte. 

Mit Abpfiff des Spiels gab es für Spieler und Fans kein Halten mehr und war der Beginn einer langen feucht-fröhlichen Siegesfeier, für den einen oder anderen bis in den frühen Morgen. Für die 16- und 17-jährigen Spieler aus Haslach und Fischerbach war dieses Gemeinschaftserlebnis mit all seinen Eindrücken und diesem Erfolg sicherlich der Höhepunkt der bisherigen noch jungen Fußballerlaufbahn.

D2 – Meister Kleinfeldstaffel

D2 – Meister! Auch unsere D2 hat es geschafft. Mit einem souveränen 9:1 gegen den Tabellenzweiten aus Kaltbrunn konnten die Jungs und Mädels von Joachim „Fuzzy“ Sum die Meisterschaft eintüten. Herzlichen Glückwunsch an ALLE!

Auf dem Bild sind sowohl unsere D1 wie auch D2 Meister mit ihren neuen Meistershirts (gesponsored von Frank, Michael und dem FCF) zu sehen.

(Vordere Reihe v. links: Gian-Luca De Fazio, Luis-Pepe Ramsteiner, Janus Meud, Nils Brüschke, Noah Vollet, Paul Runge, Finn Merk, Lukas Zimmermann, Matthias Asberger, Tim Werstein, Lucas Heizmann, Tami Werstein / Hintere Reihe v. links: Tim Daxkobler, Joachim Sum, Matteo Rottolo, Nick Bröker, Jannis Nitzsche, Philipp Lehmann, Dylan Hämmerle, Levin Zanger, Ben von Reuss, Dana Ganter, Fiona Sum, Schmid, Marlen Bucholz, Jarne Messmer, Kai De Fazio)

Es ist geschafft – D-Jugendmeisterschaft

Es ist geschafft. Am letzten Dienstag konnten unsere D-Junioren 1 schon vorzeitig die Meisterschaft in der Kreisliga klar machen und steigen somit in der nächsten Runde in die Bezirksliga auf. Die Bezirksliga ist die höchste Klasse welche man bei den D-Junioren erreichen kann. In einem spannenden Spiel gegen das Team aus Hofstetten lagen unsere Jungs und Mädels erstmal relativ früh mit 0:1 im Rückstand. Noch vor der Halbzeit konnten Sie aber das Spiel noch drehen und gingen mit einer 2:1 Führung in die Pause. Nach dem Seitenwechsel startet die Pause sehr schwungvoll mit Chancen auf beiden Seiten. Nur knapp konnte der Ausgleich verhindert werden und im Gegenzug viel dann das 3:1 und somit die Entscheidung! Die Gegenwehr war gebrochen und zum Schlusspfiff stand es 5:1 für unseren FCF. Die Kinder jubelten mit den Betreuern/Trainern und Eltern um die Wette und der Sieg wurde mit Pommes und Spezihumpen gefeiert. 

Nun geht es noch in den nächsten beiden Wochen bei der D2 um die Meisterschaft. Momentan liegt diese mit einem Punkt Vorsprung vor Hornberg und zwei Punkten vor Kaltbrunn. Gegen beide Konkurrenten geht es an den nächsten beiden Wochenenden. Hier drücken wir natürlich dem Team von Joachim Sum die Daumen.

08.05.2022 Heimspiel FC Fischerbach – SV Ortenberg

Spiele der aktiven Mannschaften am Wochenende:

Liebe Zuschauer, Mitglieder und Fans des FC Fischerbach,

Nach dem 4:1 Sieg gegen den TuS Kinzigtal und den dadurch gewonnenen 3 Punkten, empfängt der FC Fischerbach am heutigen Sonntag den Tabellen Dritten SV Ortenberg. Nachdem der verdiente Erfolg gegen den TuS Kinzigtal hoffentlich unseren Spielern das nötige Selbstvertrauen gibt, sollten wir sicherlich auch gegen den
Favouriten aus Ortenberg etwas hier in Fischerbach holen können. Die Mannschaft aus Ortenberg wird sicherlich alles reinhauen, da Sie momentan nur
3 Punkte hinter dem Relegationsplatz 2. liegt.
Im Vorspiel treffen die beiden Reservemannschaften aufeinander. Hier liegen beide Teams in der Tabelle direkt nebeneinander und somit ist ein enges Spiel
vorprogrammiert. Nachdem unglücklichen unentschieden am vorletzten Wochenende gegen den TuS Kinzigtal sollten die drei Punkte am heutigen Tag
in Fischerbach bleiben. Hierzu ist aber von allen Spielern die richtige Einstellung notwendig.
Ich wünsche den Zuschauern und unseren Mannschaften an diesem Wochenende spannende, erfolgreiche und vor allem faire Spiele, sowie den Schiedsrichtern ein glückliches Händchen bei Ihren Entscheidungen.

sportliche Grüße
Markus Merk
Vorstand PR & Finanzen

03.04.2022 Heimspiel FC Fischerbach – FV Biberach

Spiele der aktiven Mannschaften am Wochenende:

Herren:
Sonntag den 03.04.2022              15.00 Uhr            FC Fischerbach – FV Biberach
Sonntag den 03.04.2022              12.30 Uhr            FC Fischerbach II – FV Wolfach II

Damen:
Samstag den 02.04.2022             17.00 Uhr            Hegauer FC – SG Zell/Gengenbach/Fischerbach 

Liebe Zuschauer, Mitglieder und Fans des FC Fischerbach,

ich darf am Wochenende unsere Gäste des FV Biberach willkommen heißen. Ein besonderer Gruß gilt unseren Gästen aus Biberach mit Ihren Verantwortlich, den mitgereisten Fans sowie dem Schiedsrichter der Begegnung Manfred Spothelfer.

Nach den beiden Siegen gegen Ohlsbach und Wolfach musste sich unser Team im Nachholspiel gegen Welschensteinach und auch am letzten Freitag gegen die 2. Mannschaft des SC  Hofstetten geschlagen geben. Nachdem die Niederlage gegen Welschensteinach auch in der Höhe verdient war, mussten sich die Jungs um unseren Trainer Stephan Schmid gegen Hofstetten eher unglücklich geschlagen geben. Nach einer druckvollen ersten Halbzeit mit der ein oder anderen guten Torchance auf unserer Seite, wurde die Spielkontrolle leider in der zweiten Hälfte aus der Hand gegeben und dementsprechend kam der SC Hofstetten zum 0:1 Siegtreffer. 

An diesem Wochenende geht es nun gegen die Tormaschine rund um unseren Ex-Stürmer Martin Fester und Nico Schlieter aus Biberach. Momentan stehen die Biberacher mit einem Punkt Rückstand auf Platz 2. Haben aber noch ein Spiel weniger auf dem Konto. Die beiden Stürmer des FV Biberach haben gemeinsam 32 Tore auf ihrem Konto und damit 10 mehr als unser komplettes Team.  Von daher muss es unser Ziel sein, die starke Offensive möglichst weit von unserem Tor fern zu halten. 

Besser läuft es bei unserer Reservemannschaft. Diese konnte in den ersten drei Spielen der Rückrunde 7 Punkte gewinnen. Hier geht es heute gegen den direkten Tabellennachbarn aus Biberach. Mit einem Sieg könnten diese sogar überholt werden. Also – auf gehts Jungs!!

Ich wünsche den Zuschauern und unseren Mannschaften spannende, erfolgreiche und vor allem faire Spiele, sowie den Schiedsrichtern dieses Wochenende ein glückliches Händchen bei seinen Entscheidungen.

sportliche Grüße
Markus Merk
Vorstand PR & Finanzen

6. UmaJuniorCup 2022 – Rückblick

Am letzten Wochenende veranstaltet der FC Fischerbach 1966 e.V. den 6. uma JUNIOR CUP  auf dem Sportgelände des FC Fischerbach.

Der  uma JUNIOR CUP  hat sich in den letzten Jahren, zur Vorbereitung auf die anstehende Rückrunde, als feste Größe im Jugendkalender der Kinzigtäler Jugendvereine zu etablieren. In diesem Jahr haben sich aufgrund der Pandemie etwas abgespeckten Turniers 27 Mannschaften – mit ca. 350 Spielern und Spielerinnen – aus dem Mittleren Kinzigtal angemeldet.

Bei traumhaftem Frühlingswette begann der Uma Junior Cup am Samstagvormittag mit den Rundenspielen der E-Junioren gegen die E1 und E2 des SV Berghaupten. Bei der E1 konnte sich das Team aus Berghaupten durchsetzen und bei der E2 behielt das Team aus Fischerbach die Oberhand. Nach einer kurzen Mittagspause, stand dann ein Blitzturnier mit den Teams aus Haslach, Hofstetten und Fischerbach der D-Jugend (auch hier läuft bereits die offizielle Punkterunde) auf dem Programm des UmaJunior Cup. Nach jeweils Hin- und Rückspiel konnten sich hier die Jungs und Mädels des FC Fischerbach den Siegerpokal sichern. Im Anschluss an dieses Blitzturnier stand noch das erste Rückrundenspiel der C-Jugend Bezirksliga auf dem „Turnierplan“. Hier hieß es Tabellenerster SG Haslach/Fischerbach gegen Tabellenzweiter SG Oberwolfach. Bei diesem Spiel hieß der Sieger nach spannenden 70 Minuten SG Oberwolfach.

Der Sonntag stand dann unter dem Zeichen unserer Kleinsten! Los ging es mit den Bambinis. Bei diesem Turnier ging es nicht um Platzierungen sondern nur um den Spaß am Fußball. Auf drei Spielfeldern lieferten sich die 12 Teams der kleinsten Fußballer des Kinzigtals spannende Spiele. Nach jeweils 5 Spielen waren die kleinen Platt und konnten die gesponserten Pommes verschlingen. Am Nachmittag startet dann noch das F-Jugendturnier mit ebenfalls 12 teilnehmenden Teams aus dem Kinzigtal. Hier gab es dann, wie bei den großen, schon ein Viertelfinale, Halbfinale und Finale. Im Finale konnten sich die jungen Fußballer/-innen des FC Fischerbach gegen das Team aus Schapbach durchsetzen.

Am Schluss waren die Meinungen eindeutig – tolles Turnier, bei noch tollerem Wetter und endlich wieder Fußball für unsere Kids! Wir, der FC Fischerbach freuen uns schon heute auf den 7. Uma Junior Cup 2023.

UmaJunior Cup 2022

Liebe Jugendfußballfreunde,
es ist wieder soweit, am Wochenende vom 26.03. bis 27.03 steigt der Uma JuniorCup 2022. Idealer Kick-Off Termin für die Rückrunde der Saison 2021/2022. Natürlich hoffen wir auf eine einigermaßen geregelt Rückrunde, auch wenn sicherlich noch das ein oder andere Spiel verlegt werden muss – aber was solls, wir Vereine sind flexibel und die Hauptsache ist doch, dass die Jungs und Mädels draußen auf dem Sportplatz zum spielen kommen. In diesem Sinne freuen wir uns, Sie am Wochenende vielleicht auf unserem Sportgelände begrüßen zu dürfen! Das aktuelle Stadionsonderheft mit den Spielplänen ist Online und finden Sie hier!
Also schauen Sie vorbei, für das leibliche Wohl (auch Kaffee und Kuchen) ist bestens gesorgt!