26.10.2021 Endlich fertig – Unser Clubhausumbau

In den letzten Monaten konnte unser Clubhausumbau fertiggestellt werden. Trotz der Coronaeinschränkungen blieben wir bei der geplanten Bauzeit innerhalb unserer Planung. Aufgrund der Coronapandemie war aber der Zeitdruck nicht wie vorhersehbar da.

Nachdem die Rohbauarbeiten durch die Firma Schätzle pünktlich zu Ende gebracht wurden, startet die Sanitärinstallation durch Edwin Braig. Zu Beginn des neuen Jahres wurden dann die ausgebauten Fenster, nach einem Neuanstrich, überwiegend wieder eingebaut. Zusätzlich wurden noch neue Fenster im Design der alten Fenster verbaut. In dieser Zeit hat unser Fliesenleger – Istvan Szurovski – ganze Arbeit geleistet. Als nächstes standen dann größere Innenputzarbeiten auf dem Plan – diese wurden zügig durch Stuckateur Frank Zanger durchgeführt. Im Außenbereich hat in dieser Zeit der Bau der Dacherweiterung in Richtung Rasen begonnen. Unser Elektromeister und Jugendleiter Jürgen Wangler hat die Elektrorohinstallation äußerst pünktlich fertig gestellt. Verschiedene Arbeiten wurden dann noch in den letzten Monaten endgültig fertig gestellt – Außenputz, Spritzschutz etc.

Viele der ausgeführten Arbeiten wurden durch den FC unterstützt und begleitet. Das ein oder andere Gewerk wurde auch komplett in Eigenregie ausgeführt. Bei den verschiedenen Arbeitseinsätzen kamen bisher 103 verschiedene Helfer aus allen Bereichen des FCF (Jugendeltern, Jugendspieler, Aktive Spieler, Alte Herren, Oldies, Vorstandschaft) zum Einsatz. Insgesamt wurden vom FCF ca. 1790 Stunden an Eigenleistungen geleistet. Dies war aufgrund der Coronaeinschränkungen nicht immer einfach zu realisieren.
Im Rahmen unseres Bauvorhabens hat auch der Bauhof der Gemeinde Fischerbach tatkräftig unterstützt. Der Bauhof hat ebenfalls sehr viele Stunden auf der Baustelle des FCF geleistet und war dazu auch mit vielen Geräten/Maschinen (Transit, Caddy, Kompressor, Traktor, Minibagger) im Einsatz. An dieser Stelle ein dickes Dankeschön an die Mitarbeiter des Bauhofes.

Auch im Bereich der Finanzen konnten wir unser Projekt komplett abschließen. Über unser Crowdfundingprojekt haben wir uns das Ziel von 7500,- Euro (was laut Volksbank sehr ambitioniert war) gesetzt. Zum Abschluss hatten wir eine Spendensumme von 10.250,- Euro erreicht. Dieser Betrag wird nun noch von der Volksbank aufgestockt. Weitere haben wir ca. 40.000,- durch verschiedene Spender aus dem Wirtschaftsbereich erhalten. Insgesamt konnten wir durch viele verschiedene Aktionen so 52.615,- Euro an Spenden sammeln. An dieser Stelle möchten wir uns nochmals bei den vielen Kleinspendern wie auch den Grosspendern – sowohl im Rahmen unseres Crowdfunding Projektes, wie auch der sonstigen Spender ganz herzlich Bedanken. Am Clubhaus wird dann bei der öffentlichen Einweihungen (wird nach dem Ende der Coronaeinschränkungen nachgeholt) eine entsprechende Dankestafel angebracht.

An dieser Stelle auch noch ein Dankeschön an die Firma Armbruster GmbH, hier durften/konnten wir den beiden Geschäftsführern Florian und Tobias Armbruster unser kleines Schmuckstück am letzten Freitag zeigen.

Tobias und Florian Armbruster (Geschäftsführer Armbruster GmbH) und Harald Bächle (Vorstand Sport FCF)


Auch die Kostenseite haben wir vom FC immer im Blick behalten. Somit konnten wir die geplanten Kosten (434.027,12 Euro) aufgrund unser Eigenleistung nicht nur wie kalkuliert auf die 390.602,01 Euro reduzieren, sondern nochmals auf endgültige Baukosten von 381.715,56 Euro reduzieren (sollten die Planer von Stuttgart21, dem Berliner Flughafen oder der Elbphilharmonie fragen haben, die Vorstandschaft des FCF steht jederzeit zur Verfügung). Der von Seiten des FC Fischerbach finanzierte Anteil in Höhe von 43.400,22 €uro und der Zuschuss des Badischer Sportbund  54.000,- €uro der voraussichtlich erst im Jahr 2023 fliest, wurde von Seiten des FC Fischerbach komplett ohne Kreditaufnahme finanziert. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.