Pressemitteilung: Sparkasse Kinzigtal unterstützt den Clubhaus-Umbau des FC Fischerbach mit 2.500 Euro

Der FC Fischerbach steht kurz vor dem Ziel: „Wir sind so gut wie fertig“, sagte Markus Merk, FCF-Vorstand PR und Finanzen. Er führte Ende April gemeinsam mit Joachim Sum (FCF-Vorstand Wirtschaft und Infrastruktur) die Vorstände der Sparkasse Kinzigtal, Martin Seidel und Carlo Carosi, über die Baustelle auf dem Fischerbacher Sportplatz. „Da wir momentan nicht Fußball spielen dürfen, können wir das ganze ohne Zeitdruck umsetzen und jetzt dann auch abschließen“, erklärte Merk.
„Es ist erstaunlich, wie sehr sich das Clubhaus durch den Anbau verändert hat“, sagte Carlo Carosi. „Das ist ein absoluter Mehrwert für die Vereinsmitglieder und für die Gäste.“ Um 35 Quadratmeter hat sich das Fischerbacher Clubhaus inzwischen vergrößert und bietet dadurch mehr Platz für die Mannschaften, für Schiedsrichter und für Gäste. „Wir sind zufrieden mit dem Ablauf des Umbaus“, fasste Merk zusammen.
Im Herbst 2020 sind die Umbauarbeiten der mehr als 30 Jahre alten Umkleidekabinen gestartet, seitdem haben die Fußballer rund 1500 Stunden Eigenleistung in ihr Großprojekt gesteckt – coronabedingt nicht immer ein leichtes Unterfangen. Aber es hat geklappt. Inzwischen stehen die neuen Möbel bereit, der zweite Großputz ist am Wochenende geplant und die Kabinen warten nur darauf, benutzt zu werden. „Wann das allerdings sein wird, ist noch unklar“, sagte Sum.
Die kalkulierten Kosten für das Großprojekt liegen bei 434.000 Euro – das meiste davon übernimmt die Gemeinde. Vom Badischen Sportbund gibt es 2022 und 2023 insgesamt 54.000 Euro, so lange muss der FCF vorfinanzieren. Der Eigenanteil für den Verein liegt darüber hinaus bei 45.000 Euro.
Die Sparkasse Kinzigtal unterstützt das Projekt mit 2.500 Euro. „Der FC Fischerbach ist ein Verein, der lebt und der sich weiterentwickelt. Es ist uns eine Freude, den Verein dabei zu unterstützen, sich einen langgehegten Wunsch zu erfüllen“, betonte Martin Seidel. „Und wir freuen uns schon darauf, wenn in der Region endlich wieder Fußball gespielt wird und die Kinzigtäler wieder im Verein gemeinsam Sport machen können“, ergänzte Carlo Carosi.

Sparkasse Spende Sparkasse

Bildunterschrift: Joachim Sum (Zweiter von links) und Markus Merk (Zweiter von rechts) führten Carlo Carosi (links) und Martin Seidel über die FCF-Baustelle.

Für weitere Informationen oder Fragen:
Sparkasse Kinzigtal
Anna Teresa Agüera Oliver
Bereich Vorstandsstab
Unternehmenskommunikation
07832 701-132 anna.agueera@sparkasse-kinzigtal.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.